Qualifizierung/Beschäftigung Integrationslotsen

Integrationslotsen für den Werra-Meissner-Kreis

Integration verbessern - Kommunen unterstützen

"Wir haben ein Hauptziel, den anderen zu helfen. Wir setzen diese Aufgaben und Tätigkeiten auf unser ehrenamtliches Engagement, Langezeit Erfahrung, Motivation, und Freundschaft."

"Wir sind Frauen und Männer aus verschiedenen Nationalitäten. Wir sprechen viele Sprachen: albanisch, italienisch, spanisch, arabisch, libanesisch, russisch, türkisch, georgisch, englisch, polnisch, französisch, serbisch, rumänisch, weißrussisch, ukrainisch, kasachisch, usbekisch, armenisch, persisch, farsi und dari, afrikaans, bantu, khoisan und deutsch."

"Wir wollen neuen Zugewanderten helfen, in der neuen Heimat ihr Zuhause zu finden".

Die Integrationslotsen möchten Brücken für Migrantinnen und Migranten in der neuen Heimat bauen, und Brückenbauer zwischen den Kulturen sein und ein besseres Zusammenleben von Menschen mit und ohne Migrationshintergrund erreichen. Integrationslotsen begleiten zu Beratungsstellen, Behörden, Schulen, Kindertagesstätten, Ärzten, Vereinen usw. und unterstützen Menschen mit Migrationshintergrund dort bei ihren Anliegen.

Sie informieren über Angebote und Möglichkeiten in der Stadt, zum Beispiel über Schulen, Familienzentren sowie über Kultur, Bildung, Sport und Freizeitangebote.

Die Integrationslots/innen stehen als ehrenamtliche Begleitung für Migrant/innen und deren Familien bereit:

Hilfe:
• bei der Orientierung in der neuen Umgebung
• bei allen Alltagsfragen in der neuen Heimat
• bei familiären und erzieherischen Problemen
• bei vorschulischen und schulischen Problemen

Begleitung:
• zu Behörden, Vereinen und Verbänden
• zu sonstigen Institutionen oder Einrichtungen
• zu Ärzten und Schulen

Unterstützung:
• bei der Wohnungssuche und bei Mietproblemen
• beim Erwerb der deutschen Sprache

Vermittlung:
• zwischen Kulturen
• in Konfliktsituationen

Wenn es Fragen zu Behördengängen, Anträgen und Formularen, Beratungsstellen, zu Ausbildung, Beruf, Gesundheit, oder auch Konfliktsituationen gibt, können sich Ratsuchende ab sofort von Montags bis Freitags von 14:00 - 16:00 Uhr im Sozialen Stadtteilladen Heuberg, Jasminweg 9 sowie Dienstags und Mittwochs von 14:00 - 16:00 Uhr in den Räumen des Diakonischen Werkes, An den Anlagen 8, Eschwege melden.

Integrationslotsen können von Menschen mit Migrationshintergrund kostenlos in Anspruch genommen werden. Integrationslotsen können aber auch von Ämtern und Behörden, Bildungseinrichtungen sowie interkulturellen Einrichtungen angefragt werden.

Das Projekt Integrationslotsen für den Werra-Meissner-Kreis "Integration verbessern - Kommunen unterstützen" kann in Eschwege und im Werra Meissner Kreis dank des Programms "WIR" des Hessischen Ministeriums für Soziales und Integration, Werra Meissner Kreis, Kreisstadt Eschwege, Werkstatt für junge Menschen Eschwege e.V., Ausländerbeirat der Kreisstadt Eschwege, Sparkassen Stiftung Werra- Meissner, Bürgerstiftung Werra-Meissner und Diakonisches Werk Eschwege-Witzenhausen realisiert werden.

 

Zum SeitenanfangSeitenanfang