Aktuelle Seite:

Werkstatt Eschwege / KOOPERATION / PUSCH B

PuSch B Praxis und Schule Berufliche Schulen

Auftraggeber

Hessisches Kultusministerium

Auftrag

Sozialpädagogische Begleitung der PuSch B Klasse

Zielgruppe

Schülerinnen und Schüler der PuSch B - Klasen,
16 - 19-jährige ohne Hauptschulabschluss

Ziele der sozialpädagogischen Arbeit

  • Förderung und Erweiterung sozialer Kompetenzen
  • Entwicklung individueller Lebens- und Berufsperspektiven
  • Vermittlung in Ausbildung, Arbeit oder weiterführende Maßnamen

Methoden/Arbeitsweisen

  • Individuelle Einzelberatung
  • Einzelfallhilfen
  • Krisenintervention
  • Mediation
  • Kleingruppenarbeit
  • geschlechtsspezifische Angebote
  • erlebnispädagogische Veranstaltungen
  • Seminarfahrt

Inhalte der Arbeit

  • individuelle Förderplanung
  • Übungen zum Thema Selbst- und Fremdwahrnehmung
  • Vorbereitung und Begleitung der Praktikumphasen
  • Kommunikation und Selbstdarstellung
  • Bewerbungstraining
  • Bearbeitung von jugendrelevanten Themen, Beispiel:
    Liebe, Partnerschaft, Sexualität, Drogen, Kriminalität
  • Bearbeitung lebenspraktischer Themen
    z. B. "Was kostet das Leben"
  • Bereicherung des Schulalltages, Beispiel: Pausenradio

Soziales Lernen in Gruppen

Um Selbst- und Fremdwahrnehmung zu ermöglichen und Verhaltensweisen zu erkennen und zu trainieren, organisieren wir in unterschiedlichen Formen und mit vielfältigen Methoden das Lernen in kleinen Gruppen. Thematisch stehen das Erarbeiten von Kommunikationsregeln, die persönliche Situation und die berufliche Perspektive im Vordergrund. Eine kontinuierliche Praktikumbegleitung, und - auswertung ist Bestandteil der Gruppenarbeit. Methodisch arbeiten wir auf der Grundlage erlebnispädagogischer, medienpädagogischer und kommunikationstheoretischer Konzepte (z. B. Floßbau, Kanuseminare, Foto, Video).

Standort

Berufliche Schulen, Südring 35, 37269 Eschwege

Gefördert durch:

Ansprechpartnerin

Katrin Kellmann

katrin.kellmann@werkstatt-eschwege.de
Telefon +49 (0)5651 951 231