Zusammenarbeit mit SchulenPuSch A

PuSch A - Praxis und Schule
Allgemeinbildendende Schulen

Auftraggeber

Hessisches Kultusministerium
Zuständige Schule ist die Brüder-Grimm-Schule in Eschwege.

Auftrag

Sozialpädagogische Begleitung von 2 PuSch A Klassen

Laufzeit

2 (Schul-)Jahre

Teilnehmer/innenzahl

13-15 Jugendliche pro Klasse

Zielgruppe

sind Schülerinnen und Schüler im Alter von
14-17 Jahren, die voraussichtlich keine Chance hätten, in einer Regelklasse den Hauptschulabschluss zu erreichen, die aber ein Mindestmaß an Beschäftigungs- und Ausbildungspotential sowie eine Bereitschaft zu praktischer Tätigkeit mitbringen. Sie sind in der Regel im 8. oder 9. Schulbesuchsjahr und an ihrer Schule durch häufige Fehlzeiten, Schulverweigerung und zum Teil massive Verhaltensauffälligkeiten nicht mehr zu integrieren gewesen.

Ziele der sozialpädagogischen Arbeit

  • Verhinderung von Schulabbrüchen besonders gefährdeter Jugendlicher
  • Schöpfung neuer Motivation und Neugier auf Wissensinhalte und praktische Fertigkeiten
  • Erkennen, Akzeptieren und Befolgen von Regeln des Zusammenlebens
  • Erwerb von Schlüsselqualifikationen des Alltags- und Arbeitslebens
  • Entdeckung, Entwicklung, Förderung und Training individueller Fähigkeiten
  • Entwicklung von Verantwortung für sich und die Gruppe

mit Hilfe von

  • intensiver persönlicher Begleitung in Unterricht und Praktikum
  • einer Atmosphäre emotionaler Sicherheit und Annahme
  • alltagspraktischen Tätigkeiten, wie gemeinsames Kochen
  • Beratung und Begleitung bei persönlichen, z. B. familiären Problemen
  • individueller Einzelberatung in Gesprächen (individueller Förderplanung)
  • erlebnis- und sportpädagogischen Angeboten
  • Angeboten kreativer Art - handwerklich-gestalterisch, darstellend, medienbezogen
  • geschlechtsspezifischen Angeboten
  • kommunikativen und spielerischen Phasen

Soziales Lernen in Gruppen

Um Selbst- und Fremdwahrnehmung zu ermöglichen und Verhaltensweisen zu erkennen und zu trainieren, organisieren wir in unterschiedlichen Formen und mit vielfältigen Methoden das Lernen in kleinen Gruppen.

Thematisch stehen das Erarbeiten von Kommunikationsregeln, die persönliche Situation und die berufliche Perspektive im Vordergrund.

Eine kontinuierliche Praktikumbegleitung, und - auswertung ist Bestandteil der Gruppenarbeit.

Methodisch arbeiten wir auf der Grundlage erlebnispädagogischer, medienpädagogischer und kommunikationstheoretischer Konzepte (z. B. Floßbau, Kanuseminare, Foto, Video).

Standort

Eschwege:
Container-Komplex oberhalb der Turnhallen,
Südring 35, 37269 Eschwege

Ausgestattet sind die PuSch A-Klassen mit Unterrichtsräumen, Gemeinschaftsküche,Werkräumen und Büros für jeweils 2 Klassen pro Standort.

Das Personal der PuSch A-Klassen besteht aus jeweils einem zuständigen Klassenlehrer, 1 - 2 Fachlehrern und je einer sozialpädagogischen Fachkraft mit je einer halben Stelle.

 

Gefördert durch:

   

 

Zum SeitenanfangSeitenanfang

Impressionen:


Ansprechpartnerin:

Heike Groß
heike.gross@werkstatt-
eschwege.de

Telefon (05651) 229972